Ein eBook automatisch verkaufen mit einfachem System

Und den eBook-Verkauf zu 100 % automatisieren

Autor
Inhaltsverzeichnis
eBook automatisch verkaufen

Der eBook-Verkauf lässt sich heute zu 100 % automatisieren. Man muss weder auf Kundenzahlungen warten, um eine Bestellung dem richtigen Kunden zuweisen und danach das digitale Produkt manuell ausliefern zu können noch muss man Rechnungen ausstellen – der gesamte Verkauf lässt sich automatisieren.

Bei meinen eBooks leiste ich nur Kundensupport. Alles andere wird seit Jahren durch automatische Systeme erledigt. Nicht nur die Entgegennahme der Zahlungen, sondern auch die Auslieferung der eBooks sowie die Rechnungsausstellung – alles läuft automatisch ab.

Schauen wir uns zunächst einmal an, wieso man den Verkauf von digitalen Produkten automatisieren muss – du wirst überrascht sein, welche Vorteile sich für dich daraus ergeben.

Warum ein eBook automatisch verkaufen?

Ich sehe noch heute eBook-Verkäufer, die kein richtiges Verkaufssystem haben. Diese bieten ein eBook zum Kauf an, verlangen von einem Interessenten, eine E-Mail mit Angaben zum Produkt und der Wohnadresse an eine E-Mail-Adresse zu senden, nur um eine Bestellung zu platzieren.

Danach bekommt der Kunde per E-Mail die Bankverbindung mitgeteilt und muss den Kaufbetrag überweisen. Nach Zahlungseingang bekommt der Käufer per E-Mail das Produkt als Download und zusätzlich eine manuell erstellte Rechnung.

Der gesamte Bestellprozess ist für den Anbieter sowie den Käufer eine Zumutung. Nicht nur muss der Anbieter unheimlich viel Zeit mit dem Bearbeiten von Bestellungen verbringen, zusätzlich erfährt auch der Käufer kein gutes Kauferlebnis.

Es ist keine Frage, ob man den Verkauf von digitalen Produkten automatisieren muss oder nicht – das ist absolute Pflicht für jeden, der ein eigenes digitales Produkt im Internet anbietet.

Folgende Gründe sprechen dafür, warum der eBook-Verkauf unbedingt automatisiert werden sollte:

Ein richtiger Geschäftsmann- oder Frau wird mir bei allen oben aufgeführten Punkten sicherlich zustimmen. Es ist nicht klug, im Business Geschäftsprozesse nicht zu automatisieren, wenn dies sehr einfach umgesetzt werden kann.

Ein einfaches System für automatischen eBook-Verkauf

Der eBook-Verkauf lässt sich eigentlich sehr einfach automatisieren, dazu werden folgende drei Bestandteile benötigt:

  1. Eine Verkaufsseite – zunächst haben wir eine einfache Verkaufsseite, auf der ein Interessent Informationen zum Produkt findet und zum Schluss auf den Bestellknopf drücken kann, um die Bestellung zu starten.
  2. Ein Bezahlsystem – nach dem Klick auf den Bestellknopf wird der Interessent auf die Bezahlseite eines darauf spezialisierten Dienstleisters geschickt, wo die gesamte Bestellung abgewickelt wird.
  3. Ein Auslieferungssystem – nach der Bestellung und Bezahlung wird der Käufer zurück auf die Webseite des Anbieters geschickt, wo er das Produkt sofort herunterladen kann – beachte dazu den Artikel zur automatischen eBook-Auslieferung von mir.
Automatisches Verkaufssystem
Automatisches Verkaufssystem

Wir haben insgesamt drei Zahnrädchen, die zusammen ein fertiges System bilden, das automatisch, rund um die Uhr digitale Produkte verkaufen und ausliefern kann. Ist ein solches Verkaufssystem einmal eingerichtet, kann es über Jahre laufen und automatisch Geld verdienen.

Besonders wer sein Geld mit eBooks verdienen möchte, kann von einem solchen System massiv profitieren, denn das einzige, was man als Anbieter tun muss, ist Kundensupport – diese Arbeit lässt sich auf Wunsch sogar outsourcen.

Das eBook auf einer Verkaufsseite anbieten

Ein digitales Produkt muss auf einer Webseite angeboten werden. Die Webseite muss zumindest das Produkt im Detail beschreiben und den Reiz beim Interessenten wecken, es haben zu wollen.

Ich nenne solche Webseiten „Verkaufsseiten“ und erstelle seit meinem ersten digitalen Produkt eben solche Webseiten, um meine Produkte online zu verkaufen. Die meisten meiner Verkaufsseiten enthalten entweder einen Werbetext oder ein Video, um einen Interessenten zum Käufer zu konvertieren.

Wenn du wissen möchtest, wie eine gute Verkaufsseite aussieht, geh zum Marktplatz von Digistore24 und besuche dort einige Angebotsseiten von Produkten – genau diese Webseiten meine ich, wenn ich von Verkaufsseiten spreche. Eine gute Verkaufsseite von mir ist die zu meinem Affiliate-Marketing-Training.

Eine ideale Verkaufsseite enthält zumindest folgendes:

Um am schnellsten zu lernen, wie man eine effektive Verkaufsseite erstellt, schaue dir einfach die Verkaufsseiten anderen eBook- Anbieter an. Du kannst ihre Werbetexte als Schablone für deine eigene Verkaufsseite benutzen.

Kundenzahlungen der Käufer empfangen

Als Anbieter eines digitalen Produkts muss man irgendwie die Zahlungen der Kunden entgegennehmen. Es ist generell eine schlechte Idee, die Zahlungen manuell zu bearbeiten, obwohl es viele Dienstleister gibt, die sich darauf spezialisiert haben und diesen Job zuverlässig erledigen.

Besonders wichtig ist, dass der Service-Anbieter in jedem Fall den gesamten Bestellprozess abwickeln muss und auch eine Rechnung an den Käufer aushändigt. Wir wollen mit diesen Dingen nicht unsere Zeit verschwenden.

Folgende Zahlungsdienstleister nutze ich selbst und kann sie auch weiterempfehlen:

Wer den harten Weg gehen möchte, kann auch PayPal oder Micropayment nutzen und das gesamte Verkaufssystem und die Rechnungsausstellung selbst einrichten – ich habe das bereits mehrmals gemacht und weiß, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass auch du dir diese Arbeit machen willst.

Das eBook nach dem Kauf ausliefern

Die automatische Auslieferung des eBooks ist der letzte Schritt, um die Bestellung abzuschließen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um diesen Prozess zu automatisieren, folgende sind empfehlenswert:

Die meisten meiner Produkte werden auf einer speziellen Download-Seite ausgeliefert oder mithilfe eines Mitgliederbereichs. Für den Mitgliederbereich muss man sich mit der Technik beschäftigen, was nicht jedermanns Sache ist.

Einsteiger sollten den einfachsten Weg mit der Downloadseite gehen. Auf dieser Seite kann der Käufer entweder das Produkt direkt herunterladen oder alternativ seine E-Mail-Adresse in ein Feld eingeben, um Zugriff auf das Produkt per E-Mail zu erhalten, was optimal für eine bessere Kundenbindung ist.

Falls möglich, lässt sich die Auslieferung direkt beim Zahlungsdienstleister einrichten. Das ist der schnellste und einfachste Weg, um sicherzustellen, dass der Käufer nach der Bestellung sein Produkt sofort als Download bekommt.

Fazit

Die automatische Auslieferung eines eBooks und sonstiger digitaler Produkte ist ein einfaches System. Jeder Käufer durchläuft dieses System automatisch und bekommt nach einer erfolgreichen Bestellung sofortigen Zugriff auf das bestellte Produkt. Auch die Rechnungsausstellung wird dabei automatisiert.

Halte dich an den Leitfaden, den ich dir in diesem Artikel gezeigt habe, um deine eBooks automatisch zu verkaufen und sie an die Käufer auszuliefern. Du musst für jedes Produkt nur einmalig das Verkaufssystem einrichten und kannst dich danach ganz und allein damit beschäftigen, noch mehr Kunden zu gewinnen.

Autor
Über Vitali Lutz

Vitali Lutz schreibt gerne nützliche Sachtexte und ist unter anderem ein eBook-Autor mit über 10 Jahren Erfahrung im eBook-Business. Auf dieser Website teilt er sein Wissen mit anderen eBook-Autoren und Self-Publishern.

Facebook
Twitter
Pinterest
E-Mail