Ein eBook kostenlos bewerben mit diesen 4 Power-Strategien

Kreative Ideen zum Bewerben von eBooks

Autor
Inhaltsverzeichnis
eBook kostenlos bewerben

Ein eBook zu schreiben und zu hoffen, dass es seine Leser von alleine finden wird, ist keine gute Strategie. Auch ein eBook verkauft sich nicht von selbst. Wir müssen aktiv für das eBook Werbung machen, damit es Leser bekommt und wir im besten Fall damit sogar Geld verdienen können.

Warum du dein eBook „aktiv“ bewerben musst

Wie ich immer wieder feststelle, sind auch die besten und kreativsten eBook-Autoren keine guten Marketer. Das ist der Grund, warum viele Autoren mit Verlagen zusammenarbeiten, die nicht nur die Veröffentlichung übernehmen, sondern auch für das Bewerben der Publikation verantwortlich sind.

Doch was macht ein Self-Publisher, der eBooks selbst publiziert und einen großen Bogen um Verlage macht? Eben diese Autoren müssen sich mit Marketing anfreunden und Wege finden, wie sie für ihr eBook Werbung machen können – anders geht es nicht.

Ich bin ebenfalls ein Self-Publisher und vermarkte meine eBooks selbst. Das kann zu einer richtigen Herausforderung werden, schließlich veröffentlicht man meistens Publikationen für stark umkämpfte Themen. Hierbei können nur Kreativität und nicht selten ein großes Werbebudget über Erfolg und Misserfolg entscheiden.

Das Gute ist, dass wir kreativ sind, sonst könnten wir niemals unsere Leser mit unseren eBooks begeistern, jedoch ist ein großes Werbebudget meistens ein Defizit. Die Lösung ist: kostenlose Strategien zu nutzen, um für das eBook zu werben – wie das geht, schauen wir uns gleich im Detail an.

Effektive Strategien, um ein eBook kostenlos zu bewerben

Die Strategien, die ich dir gleich vorstellen werde, können kostenlos umgesetzt werden. Du musst nur Zeit mitbringen und selbstverständlich ein eBook haben, wofür es eine Nachfrage gibt und das hochwertig ist und den Preis wert ist, ansonsten ist die ganze Werbung umsonst.

1. Nischenseite zum eBook-Thema erstellen

Das ist, was ich meistens mache, um ein eBook zu bewerben. Nehmen wir an, unser eBook-Thema ist: „Depressionen“. Das ist ein großer, lukrativer Markt. Jetzt setzen wir uns hin, erstellen eine Nischenseite, wo wir das Thema Depressionen rundum abdecken, wir sind schließlich ein Experte zu diesem Thema.

Die Nischenseite kann beispielsweise folgende Themen behandeln:

Zu jedem Thema erstellt man einen ausführlichen Artikel, der sich mit dem jeweiligen Thema beschäftigt. Der große Vorteil ist, dass wir automatisch zum Experten werden, wenn wir uns mit Themen zu Problemlösungen beschäftigen – dadurch schaffen wir es, sehr schnell und einfach jemanden von unserem eBook zu überzeugen.

Nachdem wir auf der Website ca. 10 Unterseiten mit guten Inhalten veröffentlicht haben und die Suchmaschinen von der Existenz der Website erfahren haben, werden wir bereits die ersten interessierten Leser kostenlos über Suchmaschinen bekommen.

Doch das ist erst der Anfang …

Natürlich sind 10 Unterseiten noch nicht genug, um das Thema großflächig abdecken zu können, deshalb erstellen wir 50 Unterseiten oder mehr mit sehr guten, hilfreichen Artikeln – und was sehen wir dann? Die Besucherzahlen werden Monat für Monat steigen und auch die eBook-Verkäufe werden zunehmen.

Genau das ist meine beste Strategie für hochwertige, kaufstarke Besucher, denen man ein eBook oder ein sonstiges Produkt verkaufen kann. Du kannst diese Strategie live in Aktion unter: AffiliateProfit.de oder NewsletterMarketer.de sehen – das sind alles Websites, die Besucher in Geld verwandeln.

2. Interviews auf Webseiten

Noch eine sehr gute Strategie, um mehr Leser für sein eBook zu bekommen, betrifft Interviews. Du findest Webseiten, die deine ideale Zielgruppe ansprechen. Dabei ist es egal, ob es ein Blog ist oder ein Magazin – finde die E-Mail-Adresse der Radaktion und bitte um ein Interview.

Wieso funktioniert die Interview-Strategie?

Weil dadurch mit kaum Aufwand sehr hochwertiger Inhalt produziert wird. Jeder Website-Betreiber versucht heute mit so wenig Aufwand wie möglich hochwertige Inhalte für Besucher und Leser zu erstellen – durch Interviews erreicht man genau das, ohne einen Finger krumm zu machen!

Du kannst sogar die Fragen zum Interview selbst ausdenken, dann hat der Interviewer nichts anderes zu tun, als den Artikel auf der Website zu veröffentlichen. Du kannst diese Strategie nicht nur im Internet beobachten, sondern auch im Fernsehen, wo die Autoren zu Gast bei einer Sendung sind und ihr Buch vorstellen.

3. YouTube-Kanal zum eBook-Thema

Ähnlich wie mit einer Nischenseite kann man auch seine Inhalte auf einem YouTube-Kanal veröffentlichen. YouTube ist die größte Videoplattform weltweit und hat mehr Reichweite als das Fernsehen.

Die Vorgehensweise ist sehr einfach:

  1. Du findest Fragen, die deine Zielgruppe immer wieder im Internet stellt.
  2. Du erstellst ein einfaches Dokument mit allen Punkten, die die Frage stichpunktartig beantworten.
  3. Danach stellst du dich vor eine Kamera und beschäftigst dich im Video mit dieser Frage. Alternativ kannst du auch eine Bildschirmpräsentation erstellen und musst dich nicht direkt vor einer Kamera zeigen.
  4. Zum Schluss des Videos weist du auf dein eBook hin als weiterführende Informationsquelle zum Thema und nennst die Web-Adresse, wo das eBook gekauft werden kann.
  5. Füge den Link zum eBook auch unbedingt in die Beschreibung zum Video ein, damit die Zuschauer die Web-Adresse leichter finden können.

Die Videoproduktion ist heute keine schwierige Aufgabe. Im Notfall kann man ein zweckmäßiges Video sogar mit einem Handy aufnehmen. Alternativ macht man eine Bildschirmpräsentation und spricht in ein Mikrofon, eine gute und freie Software dafür ist OBS Studio.

4. Kostenlose Gewinnspiele

Sollte dein eBook für eine große Zielgruppe interessant sein, dann kann es eine gute Strategie sein, ein Gewinnspiel zu starten. Du erstellst dazu entweder eine entsprechende Seite in einem sozialen Netzwerk oder eine Webseite.

Das Gewinnspiel funktioniert ganz einfach:

Dein Vorteil ist, dass über dein eBook gesprochen wird, solange es ein Teil des Gewinnspiels ist. In dieser Zeit solltest du nicht nur eine größere Sichtbarkeit mit deinem eBook erhalten haben, sondern im Idealfall auch Käufer, die das eBook während des „Hypes“ sofort gekauft haben.

Du kannst beliebig oft das Gewinnspiel wiederholen und sogar mit anderen Autoren zusammenarbeiten, um den Preispool und die Reichweite zu erhöhen. Gewinnspiele werden heute von allen großen Marken veranstaltet, warum? Weil sie immer funktionieren und für mehr Reichweite sorgen!

Fazit

Wie du in diesem Artikel erfahren hast, kann man ein eBook durch sehr einfache Strategien kostenlos bewerben. Um ein eBook verkaufen zu können, muss man sich aktiv mit der Vermarktung beschäftigen – es führt kein Weg daran vorbei.

Das Marketing ist nicht Jedermanns Sache. Auch ich erstelle lieber Produkte und Lösungen, die anderen Menschen helfen, anstatt diese Zeit zu nutzen, um den Marktschreier zu spielen, jedoch weiß ich aus der Praxis, dass auch das beste eBook keine Käufer finden kann, wenn man es nicht aktiv bewirbt.

Achte darauf, dass du nicht zu viele Strategien auf einmal umsetzt und dich verzettelst. Suche die beste Strategie für dich heraus und setze sie, wenn es sein muss, monatelang ein, um dein eBook kostenlos zu bewerben. Du wirst selten nach einmaliger Umsetzung einer Strategie einen sofortigen positiven Effekt sehen.

Erst wenn du eine Strategie langfristig anwendest, wird sich die Werbemaßnahme positiv entwickeln. Umsetzen, wiederholen und auf langfristigen Erfolg zu zielen, ist die richtige Einstellung für nachhaltigen Erfolg in jedem Business.

Autor
Über Vitali Lutz

Vitali Lutz schreibt gerne nützliche Sachtexte und ist unter anderem ein eBook-Autor mit über 10 Jahren Erfahrung im eBook-Business. Auf dieser Website teilt er sein Wissen mit anderen eBook-Autoren und Self-Publishern.

Facebook
Twitter
Pinterest
E-Mail